Businessplan erstellen

Wie erstelle ich einen Businessplan?

Um ein neues Geschäft oder eine neue Firma zu gründen, benötigt man keinen Businessplan. Dazu muss man als Chef nur seine Vorstellungen in die Tat umsetzen und dann kann das schon sehr erfolgreich werden. Ein solches Vorhaben kann gelingen, aber ist in den meisten Fällen zum Scheitern verurteilt. Wenn man alles, was um seine Firma passiert, in einem oder mehreren Dokumenten zusammenführt, hat man einen besseren Überblick und weiß, wo noch eventuelle Schwierigkeiten kommen können. Der Businessplan!

kostenloser Businessplan
kostenloser Businessplan

Auch wenn viele Leute meinen, daß für ein eher kleines Business nicht unbedingt ein kompletter Plan zur Verfügung stehen muss, ist diese Annahme falsch. Denn will man Unterstützung vom Amt in irgendeiner Form, wird dort auch nach einer schriftlichen Zusammemfassung der Tätigkeit gefragt. Der selbst erstellte Geschäftsplan fasst alle Bereiche des Unternehmens zusammen. Zu Beginn stand nur eine Idee, die sich dann zur Geschäftsidee weiterentwickelt hat. Aber eine reine Idee genügt nicht, sondern muß auch später dann umgesetzt werden, um Kapital daraus schlagen zu können.

Und beim Erstellen eines Businessplan wird einem dann selbst erst klar, wie umfangreich selbst ein kleiner Laden sein kann, wenn man wirklich alle Gegebenheiten durchleuchtet. Kritisch betrachtet fallen einem dann sicherlich noch viele Dinge ein, die einem VOR der Erstellung des Geschäftsplanes gar nicht in den Sinn gekommen sind. Wenn potentielle Geldgeber für die Unternehmung gesucht werden müssen, ist der Geschäftsplan unablässlich. Um einen Finanzgeber von seiner Geschäftsidee überzeugen zu können, muss das Dokument auch Hand und Fuß haben. Von Anfang bis zum Ende ist es wichtig, eine exakte Darstellung des kompletten Geschäftsablaufs zu beschreiben. An der Qualität der Ausführungen kann Ihre Existenz hängen! Und mit diesem Hintergedanken sollten Sie sich auch an die Erstellung des eigenen Businessplans machen.

Auch die noch fehlenden Stepstones (Entwicklungs- und Arbeitsschritte) werden erst durch den Businessplan deutlicher, je mehr und länger man sich damit beschäftigt. Notwendige Maßnahmen, die noch getroffen werden müssen oder auch die Beobachtung der Mitbewerber sind substanzielle Teile wie auch die unbedingte Marktanlalyse.

Zusammenfassung: Wann brauche ich einen Businessplan?

  • eigentlich bei jeder Art von Unternehmung
  • beim Verkauf oder Kauf eines Unternehmens
  • wenn Sie Fördermittel bei KfW oder anderen Einrichtungen beantragen möchten
  • auf jeden Fall bei der Neugründung einer Firma
  • zur Kreditanfrage bei Banken
  • zur Zielverfolgung

Zielverfolgung: Ebenfalls ein zentraler Punkt im Businessplan sollten die gesetzten Ziele sein. Diese sogenannten Stepstones kann man auch immer mal aus dem zum Firmenstart erstellten Businessplan mit den tatsächlich erreichten und umgesetzten Zielen vergleichen. Somit hat man einen besseren Überblick, an welchen Stellschrauben zum Erfolg schon gedreht oder eben nicht gedreht wurden. Und auch zur Vermeidung unnötiger Anfangsfehler dient der Businessplan, da dem Ersteller schon alleine beim Schreiben des Plans sicherlich viele Fehler schon vorher auffallen und er sie somit vermeiden kann.

Um nun einen kostenlosen Businessplan zu erstellen, haben wir verschiedene kostenlose Vorlagen erstellt: Businessplan downloaden